Computergestütztes Optikdesign

Kontakt

Mario Hesker

Name

Mario Hesker

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon

work
+49 241 8906 617

E-Mail

E-Mail
  Praxisübung zum Optikdesign Urheberrecht: Fraunhofer ILT Praxisübung zum Optikdesign

Die Veranstaltung Computergestütztes Optikdesign (COD) findet jährlich in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemester als Blockvorlesung statt. Vorlesung und Übung beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit dem Design und der Optimierung optischer Systeme unter Verwendung des Ray-Tracing Programms Zemax OpticStudio (en).
Neben Vorlesungseinheiten wird eine praktische Übungen direkt am Rechner angeboten, die in betreuten Zweiergruppen bearbeitet werden.

Inhalte

  • Grundlagen geometrischer und physikalischer Optik
  • Bildfehler optischer Systeme (Aberrationen)
  • Einführung in das Optikdesign
  • Strahlqualität von Lasersystemen
  • Fokussier- und Strahlformungssysteme für Laser
  • Optische Systeme für Hochleistungs-Diodenlaser

Vorlesung und Übung
Die Blockvorlesung Computergestütztes Optikdesign findet während einer Woche (Mo-Fr) in den Semesterferien im Sommersemester, im Fraunhofer-Institut für Lasertechnik, (ILT) Steinbachstraße 15, statt.
Die Unterlagen für Vorlesung und Übungen werden als Kopien ausgeteilt, das Vorlesungsskript steht für alle angemeldeten Teilnehmer im L2P-Lernraum zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich in RWTH Online.

Anmeldung
Damit die Veranstaltung geplant und die Hilfsmittel, insbesondere die Rechner und die Ray-Tracing Software bereitgestellt werden können, ist eine zusätzliche neben der Anmeldung in RWTH Online eine Anmeldung bei erforderlich.

Sprache
Sowohl die Vorlesung als auch die Übungen werden auf Deutsch gehalten.

Prüfung
Die Prüfung wird als mündliche Prüfung angeboten. Prüfungstermine werden persönlich vereinbart und können auch im Oktober stattfinden.